Der Baustellen-Blog für das Jahr 2019

Kurz vor dem Jahreswechsel wurde mit dem Spatenstich die entscheidende Phase des Vollumbaus des Wildparkstadions begonnen. Postwendend wurde auch mit dem Betonieren der ersten Fundamente begonnen. Sichtbar gewachsen ist die Tribüne allerdings erst im Jahr 2020 – den Baustellen-Blog 2020 gibt es hier.

19. Dezember 2019

Rund eineinhalb Wochen nach Übergabe des Baufeldes an den Totalunternehmer BAM Sports und den damit verbundenen Start des Vollumbaus ist der Baufortschritt in der Ostkurve des Stadions sichtlich erkennbar.

Zunächst wurden Maßnahmen zur Baustelleneinrichtung ausgeführt. Zudem wurde bereits mit den Fundamentarbeiten für die neue Tribüne in der Ostkurve begonnen sowie das Baumaterial für die kommenden Wochen angeliefert.

Ab Samstag, 21. Dezember, wird die Baustelle nun für einige Tage ruhen, bevor die Arbeiten am 7. Januar 2020 nach kurzer Verschnaufpause fortgesetzt werden.

09. Dezember 2019

Spatenstich für den Vollumbau und Baustart Osttribüne

Mit einem symbo­li­schen Spaten­stich haben die Verant­wort­li­chen der Stadt Karlsruhe am Montag, 9. Dezember, das Baufeld in der Ostkurve an den beauf­trag­ten Total­un­ter­neh­mer, die BAM Sports GmbH, übergeben und so offiziell den Vollumbau des Wildpark­sta­di­ons einge­läu­tet.

05. Dezember 2019

Das Baufeld in der Ostkurve, in der einst die Gegen­ge­rade stand, ist nach erfolg­rei­chem Abschluss der städti­schen Vorab­maß­nah­men nun bereit für die Übergabe an den Total­un­ter­neh­mer und den Start des Vollumbaus.

Blick auf das leere Baufeld der Osttribüne

3. Dezember 2019

Die seit November 2018 laufenden Vorab­maß­nah­men werden in dieser Woche beendet. Derzeit finden nur noch einige kleinere Restar­bei­ten in der Ostkurve des Wildpark­sta­di­ons statt, zum Beispiel das Nachziehen der Böschungen.

Des Weiteren wird die Baustelle der Vorab­maß­nah­men geräumt und die Baustel­len­ein­rich­tungs­flä­che herge­rich­tet, sodass das Baufeld Ende der Woche termin­ge­recht an den Total­un­ter­neh­mer übergeben werden kann. Im Anschluss startet BAM Sports mit dem Vollumbau.

27. November 2019

Rund ein Jahr nach Baubeginn gehen im Wildparkstadion die Vorabmaßnahmen dem Ende entgegen. Das restliche verbliebene Wallmaterial wird derzeit wiedereingebaut und befestigt.

Der Wall in der Ostkurve hat nun seine endgültige Form und Höhe erreicht. Ab Freitag, 29. November, finden nur noch einige Restarbeiten und die Baustellenräumung statt, damit das Baufeld am 6. Dezember an den Totalunternehmer übergeben werden kann.

21. November 2019

Seit dieser Woche Dienstag, 19. November, sind die Arbeiten zur Kampfmittelsondierung komplett abgeschlossen. Die nun nicht mehr benötigte Siebanlage wurde inzwischen aus dem Baufeld herausgefahren.

Der verbliebene Bauschutt wird bis zum Ende der Vorabmaßnahmen am 5. Dezember auf der Baustelleneinrichtungsfläche Süd gebrochen und zum Wiedereinbau aufbereitet. Zugleich wird das bereits wiederaufbereitete Material qualifiziert eingebaut und die sogenannte Wallgeometrie endgültig hergestellt.

13. November 2019

Die dritte Bauphase der Vorabmaßnahmen befindet sich in den letzten Zügen. So sind die Siebarbeiten in der Ostkurve inzwischen nahezu beendet.

In den kommenden Wochen bis zur Übergabe des Baufeldes erfolgen weiterhin der Wiedereinbau und die Befestigung des wiederaufbereiteten Wallmaterials.

06. November 2019

Rund drei Monate nach Start der Vorabmaßnahmen in der Ostkurve hat sich einiges getan. Nach der Schadstoffsanierung des Daches und dem darauffolgenden Abbruch der Gegentribüne wurden die angefallenen Materialien fachgerecht entsorgt. Nun laufen bereits seit einiger Zeit die Erdarbeiten.

Diese beinhalten den Einbau des abgetragenen und wiederaufbereiteten Wallmaterials samt Kampfmittelsondierung. Sie werden voraussichtlich Anfang Dezember abgeschlossen sein, wenn der Totalunternehmer das Baufeld übernimmt.

31. Oktober 2019

Im Bereich der Ostkurve, in der bis August dieses Jahres noch die Gegengerade stand, hat sich einiges getan. So ist der Neueinbau des Wallmaterials weiter in vollem Gange.

Das übrige Wallmaterial und der Bauschutt werden zugleich noch immer aufbereitet und in der Siebanlage kontinuierlich auf Kampfmittel überprüft.

25. Oktober 2019

Der qualifizierte Wiedereinbau des wiederaufbereiteten Wallmaterials in der Ostkurve schreitet sichtbar voran. Ein großer Teil des neuen Walls ist bereits modelliert.

Gleichzeitig wird weiterhin das restliche abgetragene Erdmaterial für den Wiedereinbau vorbereitet, indem es mithilfe der Siebanlage gesiebt, sortiert und kontinuierlich auf Kampfmittel überprüft wird.

17. Oktober 2019

Die letzten Betonfertigteile in der Ostkurve sind nun abgebrochen und werden fachgerecht entsorgt. Gleichzeitig schreiten die Erd- und Wallmodellierungsarbeiten weiter voran.

Wie bereits in der Nord- und Südkurve des Stadions, wird das Wallmaterial kontinuierlich abgetragen, gesiebt, sortiert und auf Kampfmittel überprüft. Das grobe Bauschuttmaterial wird mithilfe einer Brechanlage zerkleinert, um es für den Wiedereinbau vorzubereiten.

09. Oktober 2019

Während in der Ostkurve in dieser Woche das restliche verbliebene Material der ehemaligen Tribüne abgebrochen wird, schreitet gleichzeitig der Wiedereinbau des aufbereiten Wallmaterials weiter voran.

Zudem laufen an anderer Stelle weiterhin die Siebarbeiten, bei denen das abgetragene Wallmaterial gesiebt, sortiert und kontinuierlich auf Kampfmittel überprüft wird.

02. Oktober 2019

Die Abbrucharbeiten in der Ostkurve sind nahezu abgeschlossen. Nur ein Teil des Schriftzugs und einige Treppenstufen haben bislang den Baggern widerstanden.

An anderer Stelle wird zeitgleich das abgebrochene Material mithilfe der Siebanlage gesiebt, sortiert und von den beauftragten Experten auf Kampfmittel überprüft.

Zum Spielfeld hin ist der qualifizierte Wiedereinbau des abgetragenen und wiederaufbereiteten Wallmaterials bereits sichtbar vorangeschritten.

27. September 2019

In der Ostkurve werden nach und nach die letzten verbliebenen Betonfertigteile der ehemaligen Tribüne Gegengerade entfernt und entsorgt.

Zeitgleich findet zum Spielfeld hin weiterhin der Wiedereinbau des bereits abgetragenen und wiederaufbereiteten Wallmaterials statt.

18. September 2019

Rund eineinhalb Monate nach dem Start der letzten Phase der Vorabmaßnahmen ist die ehemalige Gegengerade kaum wiederzuerkennen.

Die letzten verbliebenen Betonteile der alten Tribüne werden sukzessive abgebrochen.

Gleichzeitig läuft an anderer Stelle weiterhin der qualifizierte Wiedereinbau des bereits abgetragenen und wiederaufbereiteten Wallmaterials.

Im Bereich der Ostkurve wurde außerdem eine neue Baustellenzufahrt fertiggestellt. Durch diese gelangen die für die Maßnahme eingesetzten Fahrzeuge ins Stadioninnere und auf das Baufeld.

11. September 2019

Die Abbrucharbeiten an der ehemaligen Gegentribüne schreiten weiterhin rasch voran.

Stück für Stück werden die Betonstufen, Fundamente und Wellenbrecher abgetragen.

Zugleich hat der Wiedereinbau des bereits abgetragenen und wiederaufbereiteten Wallmaterials begonnen.

Im Übergang der ehemaligen Gegentribüne zur Südtribüne laufen unterdessen Siebarbeiten des Wallmaterials

Das abgetragene Material wird mithilfe der Siebanlage gesiebt, sortiert und gleichzeitig auf Kampfmittel überprüft.

03. September 2019

Es wird nun nach und nach eingebaut und zu einem neuen Wall modelliert, auf dem dann – analog zur Nordtri­büne – eine provi­so­ri­sche Tribüne aufgebaut wird. Die Fundamente der alten Flutlicht­mas­ten wurden derweil vollstän­dig zurück­ge­baut.

Des Weiteren wurden die Beschil­de­run­gen an den Mundlö­chern befestigt. In den kommenden Tagen werden die letzten Restar­bei­ten an der neuen Tribüne ausgeführt. Ende der Woche wird die Bauphase 2 der Vorab­maß­nah­men abgeschlos­sen sein.

Sobald der Abriss vollstän­dig erfolgt ist beginnen die Erdar­bei­ten mit der Kampf­mit­tel­son­die­rung. Noch während der Aufräum­ar­bei­ten beginnt an anderer Stelle der Abriss und die Entsorgung der Beton­fer­tig­teile.

28. August 2019

Der Abriss schreitet voran. Große Teile der Gegen­ge­rade sind Geschichte. Nach und nach verab­schie­det sich die gewohnte Ansicht.

Im Rekord­tempo ist die Gegen­tri­büne nun gefallen. Noch widersteht der Wildpark Schriftzug den Bag­gern. Die angefal­le­nen Materia­lien werden sortiert und für eine fachge­rechte Entsorgung vorbe­rei­tet.

Fast nichts erinnert mehr an die einstige Gegen­ge­rade. Die Aufräum­ar­bei­ten schreiten voran.

Nach den Aufräum­ar­bei­ten werden ab nächster Woche die Treppen­auf­gänge und die restlichen Betonteile entfernt und entsorgt.

So hat sich nun eine ganz neue Ansicht im Wildpark ergeben. Sobald die letzten Betonteile entfernt sind geht es mit den Erdar­bei­ten weiter.

22. August 2019

Die Schad­stoffsa­nie­rung der Gegen­tri­büne geht zu Ende. Zu Beginn dieser Woche wurden die letzten Dachplat­ten demontiert und fachge­recht verpackt.

Auch die letzten Fassa­den­plat­ten werden fachge­recht entfernt.

Parallel zur Demontage der Fassade beginnen erste Vorar­bei­ten für den endgül­ti­gen Abbruch.

Nachdem die Gegen­tri­büne abschlie­ßend gereinigt wurde, beginnen heute die Abbruch­ar­bei­ten. Von Süden beginnend wird Stück für Stück die Tribü­nen­kon­struk­tion zurück­ge­baut und anschlie­ßend mit den Erdar­bei­ten begonnen.

14. August 2019

In der zweiten Woche nach Beginn der Bauphase III sind die Arbeiten zur Schadstoffsanierung weiterhin in vollem Gange.

Stück für Stück werden die asbestbelasteten Dachplatten abgetragen und fachgerecht entsorgt.

Sobald das Dach der alten Tribüne „Gegengerade“ vollständig abgetragen ist, kann der Abbruch der Tribünenkonstruktion beginnen und anschließend der Wall – wie bereits in der Nord- und Südkurve – abgetragen, aufbereitet und wieder eingebaut werden.

06. August 2019

Nachdem die neue provisorische Tribüne Süd fertiggestellt wurde und die Bauarbeiten in der Südkurve damit abgeschlossen sind, hat am Montag, 5. August, die Bauphase III der Vorabmaßnahmen begonnen.

Zu Beginn der neuen Bauphase finden zunächst Schadstoffsanierungsarbeiten am Dach der Tribüne „Gegengerade“ statt, bevor diese daraufhin zurückgebaut werden kann.

04. August 2019

Sitzschalenaktion Gegengerade

Viele KSC-Fans ließen sich die Möglich­keit nicht entgehen, bei der Spenden­ak­tion am 4. August eine Sitzschale von der Tribüne „Gegen­ge­ra­de“ zu demon­tie­ren.

31. Juli 2019

Die Erdarbeiten für die neue provisorische Tribüne Süd sind abgeschlossen. Die Asphaltfläche vor der Tribüne wurde herstellt sowie die Sicherheitszäune auf dem Vorfeld montiert.

Im Bereich zum Spielfeld wurden die Tore mit den Schildern für die Blockbezeichnung ausgestattet und das Ballfangnetz angebracht.

24. Juli 2019

Nachdem die Geländer an den Treppenaufgängen, die Außenverkleidung und alle Sitzplätze der neuen provisorischen Tribüne Süd montiert wurden, haben Anfang dieser Woche die Asphaltarbeiten auf dem Vorfeld der Südtribüne begonnen.

Neben dem Einbau der Asphaltfläche werden parallel die neuen Sicherheitszäune auf der Wallkrone hergestellt und die letzten abschließenden Ausstattungsarbeiten an der Südtribüne vorgenommen, bevor diese in Betrieb genommen werden kann.

18. Juli 2019

Die Einbauarbeiten des aufbereiteten Wallmaterials in der Südkurve sind abgeschlossen. Der neue Wall ist hergestellt und auch die Montage der provisorischen Tribüne schreitet weiter voran. Für den Einbau der neuen Asphaltfläche vor der Südtribüne wurde die Schottertragschicht hergestellt.

Darüber hinaus wurden die Betonstufen der Treppenanlagen gesetzt. Im Anschluss können dort kommende Woche die Geländer montiert werden, um den Zugangsbereich zur Südtribüne fertigzustellen.

Auf der provisorischen Tribüne Nord wurde derweil die Überdachung fertigstellt sowie das Kamerapodest montiert.

09. Juli 2019

Nach Fertigstellung der Rohbauarbeiten beginnen nun die Ausbauarbeiten für die neue provisorische Südtribüne.

Dabei werden die Geländer montiert, die Außenverkleidung angebracht sowie die Elektroarbeiten ausgeführt. Der restliche Bauschutt wird währenddessen im Bereich des Bereitstellungslagers auf den ehemaligen Tennisplätzen des KITs aufbereitet.

In den Randbereichen des neuen Walls wird weiterhin das aufbereitete Material eingebaut. Außerdem werden die Böschungen für die neuen Treppenanlagen aus Betonstufen für den Zugangsbereich auf den neu modellierten Wall herstellt.

2. Juli 2019

Nachdem vergangene Woche die restlichen Bermen sowie die letzten drei Fundamente für die neue provisorische Tribüne herstellt wurden, haben diese Woche die Bauarbeiten für die neue Südtribüne begonnen.

Im Zuge dessen werden im weiteren Verlauf dieser Woche die Rohbauarbeiten fertigstellt, um nächste Woche mit den Ausbauarbeiten beginnen zu können.

Weiterhin werden in den Randbereiche die restlichen Siebarbeiten des Wallmaterials bis Ende dieser Woche abgeschlossen sein und das aufbereitete Wallmaterial neu eingebaut.

Unterdessen laufen auf der Gegenseite die Montagearbeiten des Dachs der provisorischen Tribüne Nord.

26. Juni 2019

In der Südkurve laufen weiterhin die Aufbereitungsarbeiten und der Wiedereinbau des restlichen Wallmaterials. Zudem schreiten die Vorbereitungsmaßnahmen für die neue provisorische Tribüne mit der Betonierung der Streifenfundamente gut voran.

Auf der Gegenseite sind die Montagearbeiten des Dachs der provisorischen Tribüne Nord in vollem Gange. Im Hintergrund wird die Anbringung der Fangnetze vorbereitet.

Das Dach der Nordtribüne, für das Trapezblech verwendet wird, wird voraussichtlich ab der kommenden Woche installiert.

06. Juni 2019

Die Wallmodellierungsarbeiten schreiten weiter voran, ein großer Teil des im vorderen Bereich der Südkurve zum Spielfeld hin aufgeschütteten Wallmaterials wurde bereits eingebaut und im Laufe dieser Woche wird die erste Berme modelliert.

Dies ermöglicht den Beginn der Fundamentarbeiten für die neue provisorische Tribüne kommende Woche.

Währenddessen laufen weiterhin die restlichen Siebarbeiten, um das Wallmaterial für den Wiedereinbau aufzubereiten.

22. Mai 2019

Die Aufbereitungsarbeiten des abgetragenen Wallmaterials in der Südkurve sind zu 75 Prozent fertiggestellt. In dieser Woche wird das restliche Material mit Hilfe der Siebanlage gesiebt und für den Wiedereinbau aufbereitet.

Seit Beginn der Wiedereinbauarbeiten wurde bereits die erste Lage des neuen Walls modelliert. Die nächsten Lagen werden in den kommenden Tagen sukzessive eingebaut.

Abriss Südkurve

15. Mai 2019

Mitte dieser Woche haben die Arbeiten zum Wiedereinbau des aufbereiteten Erdmaterials begonnen. Das bereits aufbereitete Wallmaterial wurde im vorderen Bereich der Südkurve zum Spielfeld hin aufgeschüttet.

Es wird nun nach und nach eingebaut und zu einem neuen Wall modelliert, auf dem dann – analog zur Nordtribüne – eine provisorische Tribüne aufgebaut wird. Die Fundamente der alten Flutlichtmasten wurden derweil vollständig zurückgebaut.

09. Mai 2019

Zu Beginn dieser Woche wurden die alten Flutlichtmasten in der Südkurve zurückgebaut. Derzeit ist nur noch durch die zwei Fundamente der ehemalige Standort der Flutlichtmasten zu erahnen.

Bevor es ab kommender Woche mit dem Wiedereinbau des aufbereiteten Wallmaterials losgeht, werden in dieser Woche die letzten Randbereiche auf Kampfmittel überprüft.

24. April 2019

Die Erdarbeiten in der Südkurve schreiten weiter voran.

Kontinuierlich wird das Material vom ehemaligen Wall abgetragen, mit Hilfe der Siebanlage gesiebt und sortiert sowie auf Kampfmittel überprüft.

Wie bereits in der Nordkurve wird das grobe Bauschuttmaterial mit Hilfe einer Brechanlage zerkleinert und für den Wiedereinbau aufbereitet.

16. April 2019

In der Südkurve sind eine Woche nach Start der dortigen Baumaßnahmen die Dachfundamente auf dem Spielvorfeld fertiggestellt. Zu Beginn dieser Woche wurde die Videoleinwand zurückgebaut und ein Provisorium im Bereich zwischen Gegentribüne und Südkurve aufgestellt.

Weiterhin wurde bereits mit den Siebarbeiten im Zuge der Kampfmittelsondierung im Bereich der alten Blöcke E3/E4 begonnen.

Es wurde eine Einfahrtschneise durch den alten Wall hergestellt, um mit großen Geräten in das Baufeld zu gelangen.

16. April 2019

Knapp fünf Monate nach Start der Vorabmaßnahmen sind die Baumaßnahmen in der Nordkurve abgeschlossen und die Bauphase II in der Südkurve hat begonnen.

Während diese Woche der Bauzaun im neuen Baufeld fertig aufgestellt wird, laufen bereits die Abbrucharbeiten des Obermaterials der Blöcke E1 bis E4.

Darüber hinaus werden auf der Fläche vor dem Spielfeld die Dachfundamente für die neue provisorische Südtribüne hergestellt. Die Gruben für die Fundamente sind bereits ausgehoben und werden im Laufe der Woche bewehrt, betoniert und wieder verfüllt.

03. April 2019

Die Asphaltarbeiten im Bereich vor der Tribüne Nord sind abgeschlossen.

Diese Woche finden noch Restarbeiten der Geländemodellierung statt und die Wallrandbereiche werden begrünt (Hintergrund).

Auch die Montagearbeiten an der neuen Stehplatztribüne sind abgeschlossen. In den letzten Tagen der Bauphase I finden noch einzelne Restarbeiten an der Außenfassade statt. Die Geländer der neuen Treppenaufgängen und die Sicherheitszäune auf der Wallkrone werden montiert sowie das Ballfangnetz vor der Tribüne angebracht.

27. März 2019

Die Modellierungsarbeiten in der Nordkurve sind abgeschlossen.

Derzeit werden die Betonstufen für den neuen Zugangsbereich auf den neuen Wall eingebaut sowie die Fläche hinter der provisorischen Tribüne geschottert und für den Asphalteinbau vorbereitet.

Auch die Montagearbeiten an der neuen Stehplatztribüne schreiten weiter voran. Die Rückwandverkleidung wird derzeit montiert und im Laufe dieser Woche finden die Elektroarbeiten für die Tribüne statt.

21. März 2019

Die Siebarbeiten im Bereich der Nordkurve sind nun abgeschlossen. Bis zum Baufeldwechsel in die Südkurve werden die letzten Bereiche des Nordwalls neu modelliert, die Böschung im Übergangsbereich zur Haupttribüne hergestellt sowie die Flächen hinter der provisorischen Tribüne für die Herstellung der Betonstufen und des Asphaltbereiches vorbereitet.

Der Rohbau der provisorischen Tribüne in der Nordkurve ist fertiggestellt. Zu Beginn dieser Woche starteten die Montagearbeiten der Außenverkleidung für die neue Stehplatztribüne.

13. März 2019

Die Bauarbeiten der provisorischen Nordtribüne schreiten schnell voran. Nach Fertigstellung der Rohbauarbeiten im Laufe diese Woche, können kommende Woche die Ausbauarbeiten der neuen provisorischen Tribüne beginnen.

Im Bereich der ehemaligen KIT-Tennisplätze wird die Bereitstellungsfläche Süd für die Bauphase II (Südkurve) hergerichtet. Währenddessen laufen weiterhin die Kampfmittelüberprüfungs-, Aufbereitungs- und Modellierungsmaßnahmen im Bereich der Nordkurve.

06. März 2019

Die Bauarbeiten der provisorischen Nordtribüne haben begonnen.

Während in den Randbereichen der Nordkurve weiterhin die Aufbereitungs- und Modellierungsarbeiten laufen werden seit Beginn dieser Woche Stück für Stück die Einzelteile der provisorischen Tribüne montiert.

01. März 2019

In dieser Woche werden die letzten Fundamentreihen für die provisorische Tribüne betoniert.

Die benötigten Bermen für den Aufbau der Tribünen sind bereits hergestellt, und die Aufbereitungs- und Modellierungsarbeiten des Wallmaterials gehen in den Randbereichen der Nordkurve sowie auf der neuen Walloberfläche hinter den künftigen Tribünenstufen weiter voran.

20. Februar 2019

In der Nordkurve sind die Fundamente der alten Flutlichtmasten bereits vollständig rückgebaut. Die Erdbauarbeiten schreiten weiter voran und die Arbeiten zum Wiedereinbau des aufbereiteten Wallmaterials sind im Zeitplan. Neben der Kampfmittelfreimessung der letzten Abschnitte in der Nordkurve sowie der Aufbereitung des Wallmaterials, wird der Wall im übrigen Bereich neu modelliert.

Darüber hinaus laufen weitere vorbereitende Baumaßnahmen für den Bau der provisorischen Tribüne: Die Fundamente, die für den anstehenden Bau der provisorischen Tribüne Nord notwendig sind, werden derzeit hergestellt.

12. Februar 2019

In dieser und der kommenden Woche erfolgt weiter die Kampfmittelprüfung innerhalb des Baufeldes und außerhalb der Baustelleneinrichtungsfläche. Parallel läuft der qualifizierte Wiedereinbau des Erdmaterials zur Modellierung des neuen Walls. Dabei werden die Stützen für die provisorischen Tribünenfundamente, die sogenannten Bermen, hergestellt.

Außerdem werden aktuell noch immer die alten Flutlichtmastfundamente in der Nordkurve rückgebaut.

06. Februar 2019

Das übrige Wallmaterial und der Bauschutt werden noch immer aufbereitet und in der Siebanlage kontinuierlich auf Kampfmittel überprüft.

Die Wallmodellierungsarbeiten in der Nordkurve sind weiter in vollem Gange. Das Fundament für die provisorische Tribüne (vorne in der Aufnahme) ist bereits fertig betoniert.

01. Februar 2019

Der Neueinbau des Wallmaterials schreitet weiter voran, in Teilbereichen der Nordkurve wird der Wall – durch Einbau des aufbereiteten Materials – neu modelliert und für den Bau der provisorischen Tribüne vorbereitet.

Seit Dienstag, 29. Januar, wird neben den Wallarbeiten auch der zweite ehemalige Flutlichtmast in der Nordkurve Stück für Stück zurückgebaut.

24. Januar 2019

Die kontinuierliche Kampfmittelprüfung und Aufbereitung über die Siebanlage in der Nordkurve ist weiterhin im vollen Gang. In den übrigen Teilflächen kann darüber hinaus die Kampfmittelfreimessung der in der Aushubsohle befindlichen Kiese und Sande stattfinden.

Im Bereich des Bereitstellungslagers läuft weiterhin die Bauschuttaufbereitung.

Vom ehemaligen Flutlichtmast in der Nordkurve im Bereich der Haupttribüne ist nichts mehr zu sehen. Neben dem Rückbau des ersten alten Mastes wurden auch die provisorischen Flutlichtmasten erfolgreich eingemessen und dem ersten Heimspiel im neuen Jahr steht somit nichts im Wege.

16. Januar 2019

Während weiterhin das übrige Wallmaterial sowie der Bauschutt aufbereitet und die Teilflächen unterhalb des ehemaligen Wallmaterials von Kampfmittel freigemessen werden, sind am Montag, 14. Januar, die Wallmodellierungarbeiten gestartet.

Nachdem die neuen provisorischen Flutlichtmasten montiert wurden, hat am Dienstag, 15. Januar, der Rückbau des ersten Flutlichtmastes in der Nordkurve im Bereich der Haupttribüne begonnen.

Im Laufe der nächsten Tage werden die  elektrischen Anschlüsse fertiggestellt, um die provisorische Flutlichtanlage in Betrieb nehmen zu können.

10. Januar 2019

Durch die Montage der provisorischen Flutlichtmasten am Donnerstag, 10. Januar, ist die Beleuchtung für den Spielbetrieb während der Baumaßnahmen gesichert. Anfang kommender Woche kann dann der Rückbau des ersten alten Flutlichtmastes beginnen.

Die neuen Flutlichter werden mit 1.200 Lux deutlich heller strahlen als die Lampen an den alten Masten mit 850 Lux.

07. Januar 2019

Zu Beginn des neuen Jahres sind die Aufbereitungsarbeiten in der Nordkurve weiter vorangeschritten. Ein Großteil des Wallmaterials ist bereits bis zur Grundfläche abgetragen und wurde für den Wiedereinbau aufbereitet.

Am Montag, 7. Januar, wurden die vier neuen provisorischen Flutlichtmasten angeliefert. Diese werden im Laufe der Woche aufgestellt und angeschlossen.

Ein Blick in die Arbeiten im vergangenen Jahr gibt es hier: Der Baustellen-Blog 2018